Thomas: Erfolg ohne eigenen Amazon-Account

Wer bei Amazon verkaufen möchte, aber aus irgendeinem Grund keinen eigenen Account eröffnen kann, findet bei uns die Möglichkeit, auf einem oder mehreren Marktplätzen zu verkaufen. Wie Thomas, für den SPACEGOATS die Rettung für sein Online-Business brachte.

DIE STARTVORBEREITUNGEN: Ausgangslage

Die Geschichte von Thomas und seinem Business beginnt bei eBay. Vor etwa vier Jahren startete er sein Business und fing - damals noch mit Geschäftspartner - an, Produkte zu verkaufen. Der Gedanke, auf andere Plattformen zu expandieren, ging ihm schon damals durch den Kopf: “Wir wollten Amazon schon viel früher starten, hatten aber keine Ahnung, wie das funktioniert.” Schließlich hatten sich die beiden doch dazu durchgerungen und gingen bei Amazon an den Start, indem sie sich an Listings anhängten. Durch fehlendes Know-How hagelte es dann schlechte Bewertungen und schließlich wurde der Amazon-Account gesperrt.

Nach etwa zwei Jahren übernahm Thomas das eBay-Business dann im Alleingang. Im Frühjahr 2019 wollte er einen erneuten Versuch bei Amazon starten - und erhielt die Meldung, dass der neue Account gesperrt wurde wegen Ähnlichkeit mit einem anderen Konto. “Irgendeine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse”, sagt Thomas, war wohl die selbe wie beim ursprünglichen Account.

Eine Lösung musste her. Doch weder ein Anwalt noch große Namen der Amazon-Branche konnten helfen.

Schließlich recherchierte Thomas andere Möglichkeiten, schrieb Maßnahmenpläne und war drauf und dran, in ein umfangreiches Coaching zu investieren. So entstand der Kontakt zu einem Kollegen, der ihm schließlich den Volltreffer-Tipp gab: “Er hat gesagt, dass ich einfach über SPACEGOATS verkaufen kann.”

DER RAKETENSTART: Anforderungen und Ambitionen

Thomas größte und hauptsächliche Anforderung betraf natürlich vor allem eines: wieder verkaufen zu können.

Dazu kam die fehlende Erfahrung mit Amazon als Plattform.

DIE WELTRAUM(ZIEGEN)FAHRT: Weiterentwicklung bei SPACEGOATS

“Anfangs war das ungewohnt, ich war ja Neuling bei Amazon”, erzählt er. Er kannte sich weder mit dem Seller Central noch mit anderen Bereichen von Amazon aus. “Ich hab mir anfangs Sorgen gemacht, wie das ablaufen wird, weil ich hab ja gar keinen Zugriff auf das Account.” Ob sich diese Gedanken gehalten haben? “Die sind nicht mehr da, nee!”

Inzwischen kommt er mit dem Ablauf vom Listing bis zum Launch und den Sales bei SPACEGOATS super klar.

Von Kontakten und Kollegen weiß er mittlerweile, was man als Seller bei Amazon alles erledigen und worum man sich im Seller Central kümmern muss. “Und das muss ich eben nicht selber machen, sondern [SPACEGOATS] nur die Infos bereitstellen und so weiter.”

Mittlerweile ist Thomas seit über einem Jahr bei SPACEGOATS an Bord - und hat nichts zu beanstanden: “Was soll ich da groß zu sagen? Es läuft!”

DIE EXPERIENCE: Zufriedenheit mit SPACEGOATS

“Alles lief reibungslos”, sagt Thomas. Für Seller, die entweder auch keinen eigenen Account erstellen können oder aber sich Zeit sparen möchten, kann er SPACEGOATS weiterempfehlen: “Ich kann sagen, dass es alles gut läuft, auch nur über .de.”

Die meiste Zeit für sein Business verwendet Thomas dafür, Produkte zu beschaffen und mit den Herstellern zu kommunizieren. “Wenn das Produkt auf dem Markt ist, dann kommt nicht mehr viel Arbeit auf einen zu.” Zurücklehnen, Sales über SPACEGOATS abwickeln und dem Business beim Wachsen zuschauen!

Expandiere jetzt mit deinem Business!

Du willst dein Produkt auf Marketplaces in ganz Europa verkaufen, ohne den Aufwand und die bürokratischen Hürden? Mit SPACEGOATS wird internationale Expansion für Amazon-Seller einfach.

Können wir dich beim Durchstarten unterstützen?

Buche jetzt dein kostenloses Strategie-Gespräch. Wir werden deine individuelle Situation auswerten, um die richtige Lösung für dich zu finden.

Benutze den Code LetsGOAT2021 und erhalte einen Gratis-Monat!
(Spare bis zu 229 €.)